Startseite Kontakt Impressum
Start
 

Hridaya Yoga

allgäu yoga

- Yoga mit Herz -


„Adita hridayam puniyam

saru shatru bena shenam“


„Wer die Sonne in seinem Herzen trägt,

von dem weicht alles Übel“


Hrid = Herz

Hridaya – das Herz als Sitz Gottes, nicht als physisches Organ zu verstehen.

Sitz Gottes, als der Altar, auf dem das Licht der Erkenntnis (Jnana) entzündet wird.

Bereits im Veda wird das Herz als der Sitz der unsterblichen Seele des Menschen angesehen.


Veda heißt Wissen, Veda ist aber auch der Name einer heiligen Schrift, in der alles Wissen der Menschheit enthalten sein soll. der Veda als Ganzes ist wie die Heilige Schrift.

Veda ist also eine umfangreiche Schriftsammlung, welche tausende von Jahren alt ist. Mit Sicherheit ist Veda der älteste indogermanische oder indoeuropäische Text. Und Veda ist auch der älteste Text, der heute noch in Gebrauch ist, der heute noch als Grundlage einer Religion gilt. Von dem Veda heißt es, dass er nicht einfach geschrieben, komponiert wurde, sondern der Veda wurde verschiedenen Rishis offenbart. Einer ganzen Gruppe von Rishis und einer ganzen Reihe von Sehern, Propheten, von Weisen, wurde der Veda offenbart. Sie gingen in tiefe Meditation und in der Meditation erfuhren sie ein Wissen. Dieses Wissen haben sie dann weitergegeben und indem sie das weitergegeben haben, wurde dieses Wissen erhalten. Dann irgendwann gab es jemand namens Vyasa und dieser Vyasa sammelte die verschiedenen vedischen Überlieferungen und machte daraus eben dieses Werk, der Veda.

So ist also Veda der Name für Wissen & Weisheit. Veda ist der Name für ein uraltes Werk und Veda ist auch der Name für Teile von den Veden.

“Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das noch nicht begriffen hat, dass der Sinn des Lebens einfach nur leben ist” (unbekannt)